Inteam

Annette Postel, die "Scheherazade des Musik-Kabaretts" (Badener Tagblatt) wird "inteam", nimmt aus jeder ihrer musikalischen Ecken ihre Lieblingslieder heraus, mischt brandneue Kompositionen dazu und legt sie dem SalonOrchester Schwanen zu Füssen. 

Weiterlesen...

Liebling, mein Herz lässt Dich grüßen

„Sie kennen mich nicht, aber Sie haben schon viel von mir gehört." So stellte sich Werner Richard Heymann, der berühmteste Filmkomponist der 30er Jahre (Filmmusik u.a. zu: „Die 3 von der Tankstelle", „der Kongress tanzt", „ein blonder Traum"), in den 50er Jahren seinem deutschen Publikum vor, nachdem er in den 40er Jahren aus Nazideutschland emigrieren musste.

Weiterlesen...

Heut Nacht ist mir so O làlà

Sehnsucht, Sekt und Schlagersahne: Annette Postel und das Salonorchester Schwanen feiern drei Männer, die unsterbliche Musik für Bühne und Film schrieben. Peter Kreuder, Werner Richard Heymann und Gerhard Winkler eroberten zwischen 1920 und 1950 mit Melodien wie "Liebling, mein Herz läßt Dich grüßen", "Komm, Kasanova, küß mich" oder "Für eine Nacht voller Seligkeit" die Herzen des Publikums.

Weiterlesen...

Heut‘ gefall‘ ich mir

Das SalonOrchester Schwanen leistet sich den Luxus, seine Lieblingsstücke in einem Programm zu vereinen: Bekannte und hörenswerte selten gespielte Stücke aus der Welt des Salons. Hinzu kommen speziell für das SalonOrchester Schwanen komponierte und arrangierte Piècen, Tangos und Lieder aus den 20/30er Jahren. Konzertmeister Georg Huber betätigt sich auch als Conférencier und singt obendrein Otto Reutters „Bar zum Krokodil“ und „Nehm Sie 'n Alten“ sowie das Titelstück „Heut‘ gefall‘ ich mir“. Das Humoristische kommt also keineswegs zu kurz: mal herrlich frivol und mal augenzwinkernd keck!

"Donner und Blitz"

(Nicht nur) Ein Neujahrskonzert mit dem SalonorchesterSchwanen

Das SalonOrchester Schwanen führt mit Schwung und Amusement ins Neue Jahr hinein. Mit seiner Spannweite von feinziselierter Kammermusik bis zum opulenten Klang eines großen Orchesters erlebt man bekannte und beliebte Komponisten in neuem Licht, aber auch - weg von ausgetretenen Traditionsmustern - unbekanntere und somit um so spannendere Musik.

Weiterlesen...

"Komm, die Nacht gehört der Sünde"

Pure Nostalgie und Heiter-Frivoles mit Werken der gefeierten Stars der Salonmusik u.a. von Peter Kreuder, Theo Mackeben, Gerhard Winkler, Jean Gilbert, Werner Kleine, Walter Niemann, Rudolf Friml, Anton Profes, Franz Lehar u.a

"Der Opernsalon"

Musik und Anekdoten aus der Welt der Oper und Operette
Wolfgang Amadeus Mozart: „Die Entführung aus dem Serail", „Don Giovanni", „Die Zauberflöte", „Die Hochzeit des Figaro"
Albert Lortzig: Ballettmusik aus „Zar und Zimmermann"
Carl Maria von Weber: Fantasie über Motive aus „Der Freischütz"
Giuseppe Verdi: Fantasie aus „La Traviata"
Georges Bizet: Fantasie über Motive aus „Carmen"